Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Mit starker Teamleistung zum Auswärtssieg

Kampfschwein Friedel macht den Deckel auf das Spiel29.10.17 - Auch durch eine 9:2 Klatsche in der Vorwoche gegen Reisbach ließ sich die 2. Herrenmannschaft nicht beirren und zeigte beim TTC Wallerfangen wieder eine grandiose Leistung. Fast hätte man es im sechsten Spiel der Saison erstmalig geschafft, komplett anzutreten aber als sich dann Cedric krankgemeldet hat und der Spielerbedarf in den anderen Herrenteams sehr hoch war, mussten die Partien der ersten und dritten Herren auf Samstagnachmittag verlegt werden. Randolf und Sven halfen in der ersten Mannschaft aus, Timo und Friedel spielten in der dritten, so dass sich eigentlich nur noch Frank und Rainer vor der Begegnung in Wallerfangen warmspielen mussten. Smiley

In den Doppeln wurde bereits klar, dass es an diesem Abend ein erwartet harter Kampf werden würde und so entwickelte sich sehr schnell ein spannendes und hochklassiges Spiel. Zu Beginn konnten Frank und Sven trotz guter Leistung eine 2:0 Führung nicht über die Runden bringen. Parallel gewannen Randolf und Rainer ihr Doppel mit 3:2 während Timo und Friedel mit dem gleichen Ergebnis unterlagen.

Zum Auftakt der Einzel zeigte das vordere Paarkreuz des TTSV eine starke Leistung und Frank und Randolf konnten beide Spiele gewinnen. In der Mitte schlug Wallerfangen dann zurück und sowohl Rainer als auch Sven mussten sich trotz guter Leistung geschlagen geben.
Das Prunkstück der Mannschaft sollte auch an diesem Abend einmal mehr das hintere Paarkreuz werden. Sowohl Timo als auch Friedel gewannen hier ihre Spiele klar mit 3:0 so dass es mit einer knappen 5:4 Führung in die "Halbzeit" ging.

Das darauf folgende Spitzeneinzel zwischen Frank und Klaus Eisenbarth sollte das Schlüsselspiel des Abends werden. Dass Klaus nicht unbedingt zu Franks Lieblingsgegnern gehört, zeigte sich in den ersten beiden Sätzen, in denen der Fraulauterner zwar gut mithielt, beide male aber knapp den Kürzeren zog. Nach taktischer Umstellung gingen die nächsten beiden Sätze knapp an Fraulautern und bei einer 8:4 Führung im Entscheidungssatz sah es bereits nach einem Sieg für den TTSV aus. Dann stellte Klaus seinerseits aber wieder sein Spiel um, riskierte alles und gewann vier Punkte in Folge. Frank behielt aber einen kühlen Kopf und packte zum richtigen Zeitpunkt nochmal eine andere taktische Variante aus, so dass der Entscheidungssatz mit 11:8 an Fraulautern ging.
Das Parallelspiel von Randolf verlief quasi spiegelverkehrt: gegen Stefan Gauer hatte Randolf die Partie eigentlich komplett im Griff - nicht jedoch bei einer 2:1 Führung seine Nerven, so dass ein bereits sicher geglaubter Punktgewinn doch an Wallerfangen ging.

Rainer zeigte gegen Schumi eine taktisch sehr gute Leistung während Sven gegen Bernd Schepker zwar gut mithielt aber erneut seinem Gegner gratulieren musste. Im vorgezogenen Spiel hatte Timo nur wenig Mühe mit Michael Münzmay ehe Friedel unter Center Court Atmosphäre das letzte Einzel des Tages bestritt. Vor etwa 20 Zuschauern gewann er den ersten Satz mit 11:8 und konnte im zweiten einen 0:7 Rückstand gegen Werner Gammel fast noch drehen, um dann aber doch mit 11:9 zu unterliegen. 11:9 war dann auch in den nächsten beiden Sätzen der Endstand - diesmal allerdings für Friedel, der im vierten Satz nach 10:4 Führung bei 10:9 noch einmal eine Auszeit und damit die letzte taktische Karte ziehen musste, um in einem starken Spiel beider Akteure die Oberhand zu behalten.

Am Ende gewann Kreisklasse-Aufsteiger Fraulautern bei Bezirksliga-Absteiger Wallerfangen nach toller Teamleistung, bei der das hintere Paarkreuz herausragte, mit 9:6 und hat nun nach sechs Spielen ein Punktekonto von 7:5 - und das obwohl man bereits gegen die vier stärksten Teams der Kreisliga antreten musste.
Eine bislang tolle Teamleistung in dieser Saison, zu der auch die hervorragende Stimmung Woche für Woche beiträgt. Obwohl man quasi nie komplett antreten kann, punktet man dennoch konstant und zeigt dabei in bislang allen Spielen eine sowohl kämpferisch als auch spielerisch hervorragende Leistung - so kann es weitergehen!

Autor: fs

Weitere Informationen